News-Übersicht

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Somit bleiben Sie immer aktuell. Wichtige Informationen und Neuigkeiten landen direkt in Ihrem Email-Postfach.

Dinosaurier, Mammuts & Co.

22.02.2018 - 12:43 von WP-Kurs "IGS-Reporter"

Methodentag der 6. Klassen im Naturmuseum Senckenberg

Am Donnerstag den 1. Februar besichtigten wir, die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6, im Rahmen eines Methodentags das Naturmuseum Senckenberg in Frankfurt. Nachdem wir mit dem Zug in Frankfurt angekommen waren, mussten wir noch ein kurzes Stück mit der U-Bahn fahren und erreichten nach wenigen Minuten das Museum.

Dort angekommen, wurden wir in kleine Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe bekam ein Thema, über das sie sich informieren sollte, um es später in der Klasse vorzustellen. Meine Gruppe hatte zum Beispiel das Thema „Von Eis bis heiß“. So machten wir uns mit dem Museumsführer auf den Weg und erkundeten die Ausstellung. Leider war nicht genügend Zeit, das ganze Museum anzusehen, deshalb konzentrierten wir uns auf die Dinge, die für unser Thema interessant waren. Wir bekamen gezeigt, wie die Kontinente auf unserer Erde vor vielen Millionen Jahren aussahen, wie sie sich verschieben, und wie sie zukünftig aussehen werden. Wir lernten, dass sie immer in Bewegung sind. Auch der Wasserkreislauf der Erde wurde uns erklärt, danach lernten wir eine Reihe von urzeitlichen Tieren kennen, darunter Wale, Mammuts und Ur-Elefanten. Der Museumsführer zeigte uns einen Tausendfüßler und erklärte uns, dass diese Tiere vor vielen Millionen Jahren viel größer waren als wir sie heute kennen, manche bis zu 3 Meter! In der Urzeit gab es keine Wälder, sondern nur vereinzelte Bäume, dafür aber jede Menge Farne und Pflanzen. Auch auf die Dinosaurier gingen wir kurz ein, die nach dem Einschlag eines etwa 10km großen Asteroiden auf der Erde nicht überleben konnten, weil sich danach das Klima wesentlich veränderte. Nach der Führung hatten wir in kleinen Gruppen die Möglichkeit, das Museum auf eigene Faust zu erkunden. Obwohl die Zeit viel zu kurz war, machten wir noch viele interessante Entdeckungen, darunter viele bedrohte oder gar ausgestorbene Tierarten. Wir staunten über Präparate von Organen, die in Gläsern konserviert wurden und waren total fasziniert von den Mumien aus dem alten Ägypten. Viel zu schnell verging die Zeit im Museum und so machten wir uns mit vielen neuen Informationen und Eindrücken auf die Rückreise nach Schlitz.

tl_files/IGS/Fotos/Naturmuseum Senckenberg 2018/Gruppenfoto - Senckenberg.JPG

Zurück