News-Übersicht

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter. Somit bleiben Sie immer aktuell. Wichtige Informationen und Neuigkeiten landen direkt in Ihrem Email-Postfach.

Eine aufregende Reise zur Evolution dieser Erde

08.03.2018 - 12:09 von WP-Kurs "IGS-Reporter"

Jahrgang 6 im Senckenberg-Museum

Nachdem Anna-Lena aus der 6.4 schon ihre Eindrücke zum Ausflug in das Senckenberg-Museum geschildert hat (Lesen Sie den Artikel hier!), haben sich auch Theresa und Leonie dieses Themas angenommen.

 

Die IGS-Reporter Theresa und Leonie berichten:

Über die Erdgeschichte, Dinosaurier oder weitere Urzeittiere konnten die Schüler des 6. Jahrgangs   am 1.2.2018  im Naturmuseum Senckenberg in Frankfurt reichliche Informationen mitnehmen.

Mit Bussen ging es früh morgens zum Fuldaer Bahnhof. Von dort aus stiegen die Kinder mit ihren Lehrkräften in den Zug nach Frankfurt am Main. Die Zugfahrt so wie der Aufenthalt in der Großstadt war sowohl für die Schüler als auch für die Lehrer eine aufregende Erfahrung. Am Bahnhof angekommen stiegen sie in die U-Bahn und liefen anschließend bis hin zum Senckenberg Museum.

Das Museum ist eines der größten und bedeutendsten Naturkundemuseen Deutschlands. Dort sind viele historische Ausstellungsstücke von den Bereichen Biologie, Paläontologie  und Geologie ausgelegt. Es beschäftigt sich mit der von Millionen von Jahren überstandene Erdgeschichte und zeigt sowohl die Vielfalt des Lebens als auch die Entwicklung der Lebewesen auf unserer Erde.

Die Lehrkräfte Svetlana Kaftan, Christin Gies, Annette Löbel, Andrea Petter, Heiner Bockweg und Florian Sroka teilten sich für die fünf unterschiedlichen Führungen mit den Schülerinnen und Schülern auf. Mit den jeweiligen Museumsführern erkundigten sie in den Gruppen die verschiedenen Ausstellungsbereiche.

Eine Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema „Trias, Jura, Kreide – auf den Spuren der Saurier“.
Bei dieser Führung bekamen sie Einblicke über den groben zeitlichen Verlauf der Erdgeschichte, über Tiere und über die Klima- und Umweltverhältnisse des Erdmittelalters.

Ein anderes Thema von einer Gruppe war „Von Eis bis Heiß – Klimawandel in der Erdgeschichte“. Dort bekamen sie einen Überblick über Klima beeinflussende Umweltfaktoren, über die klimatische Veränderung und dessen Auswirkungen auf Lebensräume von der Tier und Pflanzenwelt und über das Klima im Laufe der Erdgeschichte.

Eine weitere Führung beschäftigte sich mit der Evolution des Menschen. Dort lernten die Schüler die Hominidenarten und die Kernentwicklung auf dem Weg zum modernen Menschen kennen. Sowie den Zusammenhang des aufrechten Ganges und der Entwicklung des modernen Menschen.

Ein weiteres Thema war „Der Kampf ums Überleben – Ausgestorbene und bedrohte Tiere“. Dort erfuhren sie etwas über ausgestorbene und bedrohte Tiere, welchen Einfluss die Menschen  auf das Aussterben haben und welcher anthropogene und natürliche Gründe es für das Aussterben gibt.

Zuletzt beschäftigte sich eine Gruppe mit dem Thema „Wirbeltiere erobern das Land und die Luft“. Sie erfuhren etwas über die gemeinsamen Merkmale und den Ursprung der Wirbeltiere, sie lernten die Wirbelklasse so wie die Voraussetzung für den Landgang von Wirbeltieren kennen.

Nach den unterschiedlichen Führungen hatten die Schüler, die sich den gesamten Tag über vorbildlich verhalten hatten, noch freie Zeit im Museum zur Verfügung. Der aufregende Ausflug endete um 16 Uhr in Schlitz. In den nächsten Gl-Stunden konnten die Schüler sich mit viel neuem Wissen untereinander austauschen.

Zurück